Kaum war das alte Jahr vorbei, starteten wir schon wieder mit der ersten Runde. Als Favoriten reisten wir heute nach Schneisingen. Mit einem Kader von 5 Feldspielern und einem Goalie waren die Erwartungen nicht speziell hoch gesetzt.

Spiel 1: 

Das Spiel begann mit einem Blitzstart des Kaders von Swiss 1291. Das Score eröffnete Andrin auf Pass von Michi nach weniger als einer Minute. Dementsprechend erzielten Stefan und Michi kurz darauf das 2:0 und das 3:0. Ohne grosse Probleme auf Seiten des Favoriten konnten weitere Treffer erzielt werden. Zum Beispiel das 4:0 unseres jüngsten Mitspielers auf Pass unseres Top Scorers. Das 5:0, welches wahrscheinlich das schönste Tor des Abends war, erzielte Nadja mit einem eingeübten “Hook“. Auch weiterhin waren es die Spieler von Swiss 1291, die den Takt angaben. Nach einer kurzen torlosen Zeit folgten die nächsten zwei Tore von Michi und Nadja. Die Halbzeit war schon fast fertig, als Nadine das letzte Tor erzielte. Mit der hohen Führung von 8:0 gingen die Spieler von Swiss 1291 in die Pause.

Nach der Pause ging es auf gleiche Art weiter wie in der ersten Halbzeit. Swiss 1291 war spielbestimmend. Sie konnten sogar bis zum 10.Tor erhöhen. Michi war der Torschütze dieses Treffers. Die Hoffnung auf ein Shootout bestand noch immer bei unserem bisher makellosen Torhüter. Das 11:0 und 12:0 erzielten Stefan und Nadja. Nach einer kurzen Druckfase unseres Gegners schoss Stefan auf Pass von Andrin das 13:0. Leider kam anschliessend das unerwünschte 1. und einzige Tor des Gegners. Damit war das erste Spiel fast gelaufen. Nur noch ein Tor von Stefan auf Pass von Nadine kam kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit.

Swiss 1291 : TSV Schneisingen 2  =  14:1

Spiel 2:

Das Rückspiel begann nicht vielversprechend. Zu sicher waren die Spieler von Swiss 1291. So stand es schon nach wenigen Minuten 0:1 für Schneisingen. Es waren diesmal die Gegner, die den Takt angaben und bis zum 0:3 erhöhten. Dann kam aber endlich das erlösende Tor von Nadja zum 1:3. Jetzt kamen auch die Spieler von Swiss 1291 in Fahrt und Michi konnte auf Pass von Andrin auf 2:3 verkürzen. Nach einem kurzen Vorfall, als Nadja unabsichtlich den Lichtschalter umkippte und es dunkel wurde, kam das 3:3. Erzielt durch unsere Nummer 73 auf Pass von Nadine. Kurz vor Ablauf der ersten Halbzeit konnten unsere Gegner nochmals in Führung gehen mit 3:4. Diesmal führten die Gegner zur Pause.

Kurz nach der Pause kam dann der Ausgleich zum 4:4 durch Nadja. Doch schon wieder konnte Schneisingen in Führung gehen mit 4:5 . Nach einer Druckphase des Gegners konnte Andrin mit einem Dribbling zum 5:5 ausgleichen. Bis jetzt ist noch alles offen. Chancen auf beiden Seiten. Kurz nach dem Angriff von Swiss 1291 konnte Schneisingen  kontern und mit 5:6 erneut in Führung gehen. Nach einem Ego-Lauf konnte Michi wunder schön ausgleichen. Kurz danach konnte Andrin sogar, zum ersten Mal in diesem Spiel, den Führungstreffer erzielen zum 7:6. Mit einem Weitschuss von Michi auf Pass von Nadja konnte Swiss 1291 um einen Treffer erhöhen zum 8:6. Wenige Sekunden vor Schluss konnte Nadja zum 9:6 Schlussergebniss abschliessen.

TSV Schneisingen 2 : Swiss 1291 =  6:9

Sponsoren

Wir danken unserem Hauptsponsor:

Reinwasser.ch

Wassertechnik Schober führt eine klare und übersichtliche Produktelinie in der Wassertechnik.


 

Hostingsponsor:

hosttech small